SCHLIESSEN

Suche

Thomaskirche Bramfeld - interessant und interessiert

Schön, dass Sie da sind!

Wir sind eine interessante Gemeinde, denn wir haben so einiges an Programm und Projekten zu bieten - und vor allem sind wir interessant, weil wir interessiert sind - und zwar an Ihnen!

Sie sind uns nicht egal, sondern herzlich willkommen!

Schauen Sie vorbei, wenn Sie sich einbringen möchten - oder sich erst einmal informieren wollen. Melden Sie sich, wenn Sie etwas loswerden oder erzählen möchten. Auch, wenn Sie Fragen, Anregungen, Kritik, Ideen oder Vorschläge für uns haben, freuen wir uns, mit Ihnen darüber ins Gespräch zu kommen.

Unsere Kontaktadressen finden Sie rechts und einen ersten kleinen Einblick von uns unter Gemeindeleben.
Und nun: Viel Spaß beim Stöbern, 

Ihr Pastor Jan Bollmann
und Birte Busse, Gemeindesekretärin

P.s.: Auf diese Starteite gelangen Sie übrigens immer wieder, wenn Sie ganz oben auf "Evangelisch - Lutherische Thomas-Kirchengemeinde Bramfeld-Hellbrook" klicken.

 

 

Familiengottesdienst am Sonntag, den 17. Februar 2019 um 10 Uhr

Am 3. Sonntag im Monat feiern wir jetzt immer Familiengottesdienst für Klein und Groß, Jung und Alt ...

Wir beginnen um 10 Uhr und freuen uns auf Dich und Sie!

Am 17. Februar haben wir einen besonderen Familiengottesdienst - wir feiern mit unserer KiTa zum Thema "Weltgebetstag".

 

 

 

 

 

BUQI Workshop in der Thomaskirche am 23. Februar 2019

Dorothea Jöllenbeck

„Dann lasse ich mein Brustbein lächeln“ –
Ein Workshop zu KörperLernen und BUQI in der Thomaskirche

„BUQI ??? Was ist denn das, davon hab' ich noch nie gehört...“. Diese Äußerung kommt Dorothea Jöllenbeck ganz oft zu Ohren. Kein Wunder, denn der chinesische Arzt Dr. Shen Hongxun (ϯ) , bei dem die Bewegungspädagogin ihre Ausbildung zur BUQI-Trainerin machte, praktizierte vor Allem in Belgien und den Niederlanden sowie in verschiedenen anderen Ländern Europas und in den USA, nicht aber in Deutschland.

Basierend auf dem alten Wissen seiner Kultur hat Dr. Shen ein sehr zeitgemäßes Behandlungs- und Übungssystem entwickelt. Körperwahrnehmung, Gesundheit und allgemeine Prävention stehen hier im Mittelpunkt. Die Besonderheit des BUQI besteht darin, dass es konkrete Praktiken anbietet, den eigenen Körper von blockierenden, krankmachenden Faktoren – chinesisch: 'binqi – zu befreien, sich selbst von innen zu reinigen, beweglicher zu werden und so auf einen freien Fluss heilsamer Informationen im Körper hinzuwirken. Die Lebensgeister werden neu geweckt und es kann Raum entstehen, Raum zwischen Knochen, Wirbelkörpern, Raum in Gelenken und Organen und: Raum im 'Kopf'.
 
Da wird geschüttelt und gedreht, gerollt, gewippt, gestanden und gesessen. „Nimm wahr!“, „Spür hin!“, „Wie fühlt sich das und jenes an?“ Für dieses Innehalten, das Wahrnehmen mit allen Sinnen gibt es im Chinesischen einen Begriff, er heißt 'tin jin' und meint 'Lauschkraft - Lauschenergie'. Gelauscht wird im BUQI fast immer, und ganz besonders auch nach innen, denn: Jede äußerlich ausgeführte Bewegung und jede Haltung hat ihre innere Entsprechung. Dem gilt es, auf die Spur zu kommen, das ist die Absicht von BUQI.

Der BUQI Workshop findet statt am Samstag, den 23. Februar 2019 von 11-17 Uhr im Gemeindehaus der Thomaskirche und kostet 45€. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt, deshalb melden Sie sich so am besten so schnell wie möglich bei Pastor Bollmann an.


Dorothea Jöllenbeck (Dipl.-Päd.), nach zehnjähriger Tätigkeit als Referentin für musisch-kulturelle Bildung im Jugendpfarramt der Nordelbischen Landeskirche, ist sie seit 1987 freiberuflich tätig als Bewegungspädagogin, Autorin, Künstlerin und BUQI-Trainerin.

 

 

Bewegungsgarten für Erwachsene

Hier kommen Sie in Bewegung

In der Thomaskirche in Bewegung kommen … am Sonntag und im Alltag

In der Thomaskirche entsteht gerade ein „Bewegungsgarten für Erwachsene“. Dieser speziell entwickelte Fitness-Parcours soll neugierig machen und einladen, sich und Neues auszuprobieren. Bei den Übungen geht es deshalb auch nicht um richtig oder falsch, sondern vielmehr darum, einfach zu machen und Möglichkeiten zu entdecken. Dies führt dann ganz automatisch und spielerisch zu mehr Bewegung.


„In einer Zeit, in der sich so vieles verändert, ist es wichtig, beweglich zu bleiben“, so Pastor Jan Bollmann, „und dies betrifft sowohl den Körper, als auch den Geist und die Seele.“


Von daher ist mit dem „Bewegungsgarten“ auch der Impuls verbunden, nicht in alten Denkstrukturen oder Verhaltensmustern zu verharren – weder im Glauben noch im Alltag - sondern offen zu bleiben für Neues. Denn auch das ist Bewegung, die wichtig ist.

Der kleine Parcours darf von allen lieben Mitmenschen kostenlos genutzt werden. Herzlich willkommen!